Alternative Lambdasonden mit großem Gewinde

  • Wenn du sie direkt an die EFI anschliessen willst, dann brauchst du die originalen Schaltsonden. Von Dynojet gibt es einen Adapter der es erlaubt, Wiedeband Lambdasonden an die EFi anzuschliessen. habe so einen Satz da, aber nie verbaut.


    Oder du baust gleich einen ThunderMax ein.

  • Gutenmorgen uns danke.

    Ist das ein elektronischer Adapter oder ein Gewindeadapter?

    Ich lasse später eh ein Mapping mit Dynojet PowerVision machen. Da werden auch Widebandsonden verwendet.

    Vielleicht kannst du mir mal Bilder senden.

  • https://g-homeserver.com/showthread.php?t=61

    Dieser Beitrag hat mir sehr geholfen das Thema Lambdasonden zu verstehen. Autotune Tools sind für mich nicht so die favoritisierte Lösung. Hab meine RK auch bei micron systems auf dem Prüfstand abstimmen lassen und zwei mappings zum wechseln für überwiegend ganz offene kesstech und überwiegend stufe 1 offen. Das passt perfekt.

  • Das TargetTune soll primär ja nicht zum Autotune genutzt werden (kann aber auch). sondern durch die Verwendung von Breitbandsonden den Mess- und Regelbereich des geschlossenen Regelkreises erweitern.


    TargetTune steht primär also nicht in Konkurrenz zum Prüfstand, sondern kann als gegenseitige Ergänzung betrachtet werden. Allerdings kann der ambitionierte Enthusiast auch sein Glück ohne Prüfstand probieren, wie mit der PowerVision-Grundausstattung.

    Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
    Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
    Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.

  • @Rembrandt91

    Ich denke dieses Forum ist dafür da Fragen zu stellen und sinnvolle Antworten beizusteuern. Wäre schön wenn du dich da auch dran hältst! Wenn mich etwas nicht interessiert, dann blende ich es aus und lass es an mir vorbei laufen. Auch das kannst du gerne übernehmen.

    @All

    Die bisherigen Antworten waren sehr hilfreich für mich und nach RücksPracht mit Micron Systems werde ich TÜV-Konform die normalen Lambdasonden einbauen, auch wenn sie nach einem Mapping an sich nicht mehr gebraucht werden.

    Meinerseits ist der Post damit zu.

    Danke an euch

  • RücksPracht mit Micron Systems werde ich TÜV-Konform die normalen Lambdasonden einbauen, auch wenn sie nach einem Mapping an sich nicht mehr gebraucht werden.

    Meinerseits ist der Post damit zu.

    Danke an euch

    Was für ein Mapping soll denn das sein? Eines von den "Profis", die alles tumb auf AFR 13,2 stellen und open Loop fahren (Lambdas abgeschaltet)?


    Wenn du schon Lambdas hast, dann sollten die auch bei einem Mapping ordentlich verwendet werden.


    Wenn du dagegen nie Lambdas verbaut hattest, dann kannst du dir auch die Installation derselben sparen und einen Stopfen einsetzen. (2006 war ein Übergangsbaujahr, da gab es Maschinen mit und ohne Lambdasonden).


    Oder du lässt sie dir die Schaltlambdas an die EFi anschliessen. Auch das geht.

    https://g-homeserver.com/showthread.php?t=176


    Bei der Gelegenheit kannst du auch gleich prüfen lassen, ob bei dir schon die 25° Injektoren verbaut sind.

  • @ vicenza

    Danke für deine kostruktive Antwort.

    Diese Dyna ist schon ein Modell mit Lambdasonden. Micronsystems halte ich für sehr professionell und deren Mappings auch. In meiner RK läuft alles perfekt damit und da sind auch die original Schaltsonden weiterhin aktiv.

    Danke für den Link und den Hinweis auf die Injektoren. Das Thema ist neu für mich.