Stehbolzen Zylinderkopf vorne locker

  • Grüß euch


    Folgendes Problem,

    bei meiner SB 103ci ist der ganz vordere Stehbolzen, wo der Krümmer befestigt wird abgerissen.

    Wir haben einen Helicoil eingesetzt und einen neuen Bolzen reingedreht.

    Das Problem ist nur, nach ca. 150-200 km Fahrt wird der Helicoil immer locker und dreht sich mit der Zeit komplett raus.


    Am besten wäre natürlich Zylinderkopf abbauen, schweißen, neubohren. Ist aber momentan nicht drin da ich auch noch ne "legale" Auspuffanlage brauche.


    Hält das Ding mit irgendeinem hitzebeständigen Kaltmetall oder so?

    Oder habt ihr sonst eine Lösung?

  • Moin, mein erster Beitrag, ich heiße Armin und wohne in Ratingen, ich fahre allerdings eine 2001 FLSTCI 95 CI, aber das Problem mit dem Stehbolzen betrifft alle Modelle. Ich würde Gewindereparatureinsätze von TimeSert benutzen, allerdings diese mit JB-Weld im Sitz sichern, das ist temperaturfest bis 300 Grad C. Die Muttern bitte nicht sichern, sonst gehen diese nur schwer ab.


    Gruß, Armin.

  • Moin, mein erster Beitrag, ich heiße Armin und wohne in Ratingen, ich fahre allerdings eine 2001 FLSTCI 95 CI, aber das Problem mit dem Stehbolzen betrifft alle Modelle. Ich würde Gewindereparatureinsätze von TimeSert benutzen, allerdings diese mit JB-Weld im Sitz sichern, das ist temperaturfest bis 300 Grad C. Die Muttern bitte nicht sichern, sonst gehen diese nur schwer ab.


    Gruß, Armin.

    Meinst Du 300° reichen ? Ich denke, dass fängt da bei 300° erst an.

    M.E. gibt es an der Stelle keinen Sicherungslack oder Kleber, der die Tempratur aushält.

    Gewindebuchsen sind aber sowieso besser als Coils.


    Mit Sperrkeilen ist ein gute Lösung meine ich:

    https://www.kvt-fastening.de/de/produkte/marken/keenserts/


    Das gibt es auch in Zoll

    https://www.loksert.de/zoll/