Startet nicht mehr

  • Moin zusammen.


    ich habe ein folgendes Problem bei meiner Bob, wo ich erstmal nicht weiter weiß..




    Meine Bob will nicht mehr Starten!;(



    Vorab- Ich hatte den Tank zwegs Lackierung zerlegt gehabt. Hatte es aber (soweit ich es behaupten kann) ordnungsgemäß wieder zusammengebaut..

    Und sie stand jetzt auch 6 Monate ohne zu laufen.

    Jetzt am Wochenende als ich sie wieder zum Leben erwecken wollte, blieb sie stur..



    Zünfunke ist an beiden Zylindern da.

    Mit Bremsenreiniger springt sie an, aber nur solange ich noch am sprühen bin...

    Den schlauch, der vom Tank zu den Einspritzdüsen geht, kommt auch sprit durch. (bei Zündung an) Aber wie der druck sein soll weiß ich leider nicht :/


    hat jemand eine Idee bzw. eine vorgehensweise die ich nachgehen kann um weitere prüfungen durchzuführen?

    Ich weiß im moment nicht mehr weiter :(



    Fehlercode: b2166 und b1210

    (Blinker und Rücklicht nicht angeschlossen, Tankanzeige ebenfalls nicht angeschlossen)

  • Evtl. ist der Druckschlauch im Tank, zwischen Benzinpumpe und Steckventil, undicht oder abgeknickt/verdreht. Dann läuft zwar noch (etwas) Kraftstoff durch die äussere Druckleitung, aber an den Einspritzventilen fehlt der notwenige Druck.

    Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
    Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
    Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.

  • Läuft den die Benzinpumpe und baut Druck auf ?

    Evtl. ist der Druckschlauch im Tank, zwischen Benzinpumpe und Steckventil, undicht oder abgeknickt/verdreht. Dann läuft zwar noch (etwas) Kraftstoff durch die äussere Druckleitung, aber an den Einspritzventilen fehlt der notwenige Druck.

    Die Benzinpumpe läuft. was den Druck angeht ist schwierig zu beurteilen...


    Wenn ich ehrlich bin, bin ich da auch etwas nachdänklich...

    es kommt zwar Sprit raus, aber nicht mir Druck.


    Ich glaube das prüfe ich mal morgen nach der Arbeit...

    gibt es aber irgendwie einen anhaltspunkt wie der Druck aussehen mussm bzw. wie der Sprit rauskommen soll?

  • den Verschluss habe ich gefühlte 10mal schon ein-und ausgesteckt, da ich immer wieder geguckt habe ob der Sprit bei eingeschalteter Zündung durchläuft. Ich denke da müsste alles in Ordnung sein.


    Aber den Schlauch der in das Innere des tankes reingeht, den werde ich mal heute prüfen, da habe ich wirklich bisschen bedenken, dass der verdreht oder verkantet ist..

  • Fehler gefunden!!


    Der Schlauch der zu der Kraftstoffpump führt, da ist die Dichtung verrutscht gewesen. Somit konnte die Kraftstoffpumpe nicht mehr ihren kompletten Druck in die Leitung umleiten.

    Was mich aber gewundert hat, dass die Leitung sich trotzdem aufziehen und einrasten ließ...