Alarmanlage

  • Moin Kollegen,

    seid gestern bin ich ein stolzer Street Bob Fahrer :):thumbup: .

    Kurz zum Bike ist eine Neue 2020 FXBB.
    zu meiner Frage wieso meine Alarmanlage nicht piept bez wenn ich mich rauf Sätze das kein Ton kommt wie bei anderen Harleys das da ein Ton kommt. Bei mir blinken die Blinker das ist nicht sicher für mich haha


    ich Hofe ihr könnt mir helfen danke voraus


    Eddin

  • Moin


    Haben im Dezember unsere Moppeds bestellt, als ich im anderen Forum vom Gerücht der lautlosen Alarmanlage las, hab ich natürlich sofort meinen Dealer angerufen der mir das bestätigte. In unsere Moppeds wird das nun wieder eingebaut, ist wohl wenig Hardware und dann die Software aktivierung

  • Ab 2020 haben die scheinbar keine Sirene mehr. Hab’s auch vorhin erst versucht sie einzuschalten. In der Bedienungsanleitung wird auf Seite 77/78 beschrieben wie man sie einschalten kann. Weiter hinten im Heft steht etwas von einer optionalen Sirene.
    Außerdem bitte nicht wundern, dass es nur noch einen FOB gibt. Ist wohl auch ab 2020 neu

  • danke euch für die schnelle Antwort.

    Also besteht keine Chance mehr denn Alarm laut zu bekommen oder hab ich da was falsch verstanden.


    Eddin 😄

    Wenn ich nicht irre.. darfst Du Dir das freischalten lassen beim HD Händler.


    Natürlich gegen Kohle :)


    Gruß, Jörg


    Edit: Zumindest ist das bei der 2020 ein bestellbares Feature. Ob es nachträglich zu aktivieren ist, bin ich mir nicht sicher.

  • Ich warte ja - seit Dezember - immer noch auf meine SB.

    Von der "stillen Alarmanlage" hörte ich auch bereits. Da die Harley auf Grund diverser Umbauten eh noch einige Tage beim Händler sein wird, nachdem sie eingetroffen ist, werde ich noch anweisen, die Anlage mit Ton zu versehen.
    Alles andere ist im Sinne der Beschreibung keine Alarmanlage und Irreführung des Kunden.


    Mich würde ja mal ein Statement seitens HD interessieren, inwiefern man den Wegfall des Tons bei einer Alarmanlage rechtfertigt. ^^
    Sie aus Kostengründen ganz wegzulassen und zu publizieren, sie sei eh wirkungslos. Okay.... aber eine Anlage zu verbauen, die durch Zusatzkosten erstmal funktionsfähig gemacht werden muss, finde ich eine sehr sehr arme Sache. Angesichts der sinkenden Umsätze nicht unbedingt ein toller Ansatz.

  • Es gab früher einige "Spezialisten", die sowas nicht an einer Harley haben wollten. Die haben entweder das Sicherheitsmodul getauscht oder beim Händler abschalten lassen. Keine Ahnung ob es so ist, aber vielleicht haben sie hier Mal auf einen Kundenwunsch reagiert und weiter gedacht, bei VW und BMW finden die Deutschen diesen Aufpreiskatalog so toll, die zahlen ja sogar für einen Aschenbecher im Auto extra. Logistisch ist es für uns günstiger es gleich einzubauen, aber wir aktivieren es nicht und wer es haben will, zahlt halt dafür.


    Sind halt Amis, da darf man nicht so hohe Ansprüche daran stellen, was die sich so denken, falls sie überhaupt denken.

    Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
    Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
    Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.

  • Ich finde es nicht so schlimm. Klar, haben ist besser als brauchen, aber vermutlich wäre ich einer der Kandidaten die dann erstmal nach ner Möglichkeit googeln würde den Ton abzustellen. Freu mich jetzt lieber am Bike statt „Fehler“ zu suchen. Wenn ich die Sirene will, dann rüste ich halt den ollen Lautsprecher nach. Mehr scheint es ja nicht zu sein. Was man so mitbekommt hat Harley halt hier und da (z.B. Sirene und 2ter FOB) den Rotstift angesetzt, was ich aber akzeptabel finde da im Gegenzug der Basispreis trotz Strafzoll und 3tem Jahr am Markt stabil geblieben ist. Leben und leben lassen ✌🏻

  • Bowzip , es geht gar nicht um Fehler suchen. Und wie gesagt, ich fänds ja "okay", wenn man aus Kostengründen die ganze Alarmanlage wegrationalisiert.
    Es geht um die Art und Weise. Ein System einzubauen, dass schlicht nicht funktionsfähig ist und gegen Geld quasi aktiviert werden muss ist einfach ne scheiß Masche. Die Preise für eine Harley sind ohnehin in keinster Weise gerechtfertigt, es wurde jegliche Entwicklung auf dem Markt verpasst und die jüngeren Generationen geben einfach nichts auf den Kult und kaufen nicht nur des Namen wegens. Resultat sieht man. 2019 sind die Umsätze erneut stark gesunken.
    Und dann kommen die mit solchen Scherzen um die Ecke, anstatt etwas in Richtung Kundenakquise zu machen ;)
    Ich mag die Marke Harley, ich mag die Motorräder und ich kann es mir zum Glück leisten. In Zukunft wird die Marke so aber nicht mehr funktionieren.
    Niemand meiner bekannten "Altersgenossen" käme je auf die Idee, sich eine HD zuzulegen, wo man für die Hälfte bis zwei Drittel des Geldes ein Motorrad mit neuesten Technologien bekommt.

    Tut mir leid, bin etwas abgeschwiffen 8o

  • Ein System einzubauen, dass schlicht nicht funktionsfähig ist und gegen Geld quasi aktiviert werden muss ist einfach ne scheiß Masche.

    Ist aber heute in der Automobilindustrie gang und gäbe. Da ist oft in verschiedenen Modellen die gleiche Technik verbaut. Die zur Verfügung gestellte Leistung oder verfügbaren Funktionen sind über die Software geregelt. Das nutzen dann Drittanbieter um ihre Dienstleistungen anzubieten. Sei es nur Eincodieren/Freischalten neuer Funktionen zur Fahrzeugbedienung, das Freischalten höherer Leistungsstufen oder das Entfernen von künstlichen Geschwindigkeitsbeschränkungen.

    Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
    Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
    Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.

  • Ist aber heute in der Automobilindustrie gang und gäbe. Da ist oft in verschiedenen Modellen die gleiche Technik verbaut. Die zur Verfügung gestellte Leistung oder verfügbaren Funktionen sind über die Software geregelt. Das nutzen dann Drittanbieter um ihre Dienstleistungen anzubieten. Sei es nur Eincodieren/Freischalten neuer Funktionen zur Fahrzeugbedienung, das Freischalten höherer Leistungsstufen oder das Entfernen von künstlichen Geschwindigkeitsbeschränkungen.

    Nicht nur in der Automobilindustrie.. sondern allgemein in der Technikwelt.


    Will man bei professioneller Netzwerktechnik, Funkgeräten usw. spezielle Funktionen nutzen, muss man sich die per bezahlter Lizenz freikaufen.


    Ich glaube auch, dass die gesamte Motorradbranche ein Problem mit sinkenden Umsätzen hat. Harley dabei wohlmöglich am wenigsten. KTM steht wohl auch noch gut da, da bei der Jugend sehr beliebt.

    Jedenfalls kommt es mir so vor.

    Die Honda/Suzuki/Yamaha Händler welche früher 50 Moppeds in den Showrooms und davor stehen haben sieht man doch kaum noch.

    Die machen einer nach dem anderen dicht oder stellen sich gerade mal 15 neue Mops in Geschäft und 2 Gebrauchte (max 3 Jahre alt).

    Ist ja auch kein Wunder.. es fehlt der Nachwuchs. Die meisten Kids fahren lieber Auto.. Motorrad ist nicht mehr so "cool" wie früher.

    Schaut euch mal bei Motorradtreffs um. Bei einem Großteil kommen sehr graue Haare zum Vorschein wenn sie den Helm abnehmen.


    ...aber das ist nicht das Thema hier :)


    Gruß, Jörg

  • Naja.....natürlich ist es Gang und Gäbe bei einigen Funktionen einen erweiterten Umfang gegen Aufpreis anzubieten. Ist ja auch legitim.
    Aber das lässt sich ja nicht mit der aktuellen Alarmanlage vergleichen.
    Da wäre es eher so, als würde ein Tacho verbaut und damit er mir die Geschwindigkeit anzeigt - also die eigentliche Funktion- muss ich einen Aufpreis bezahlen.

  • Soviel ich weiß, gab es in der Vergangenheit bei einigen amerikanischen Modellen auch keine Sierene, man konnte sie aber nachrüsten lassen. Von mir aus kann das auch wegbleiben. Der Einzige der reagiert wenn das Ding losheult ist derjenige der dierekt davor steht (Besitzer wenn er die Batterie ausbaut ohne die Hauptsicherung zu ziehen8o8o)

    Und Diebe schreckt das schon garnicht ab. Ich kenn schon einige Leute, denen die Karre geklaut wurde mit Alarm, Lenkschloß und Kette rum.....aus der Tiefgarage raus mit Chip oder Schlüssel zu öffnen.

    Da kommen 3 Mann und tüten das Ding ein und dann isse Weg=O. Dauert keine Minute:huh:

  • Und Diebe schreckt das schon garnicht ab. Ich kenn schon einige Leute, denen die Karre geklaut wurde mit Alarm, Lenkschloß und Kette rum.....aus der Tiefgarage raus mit Chip oder Schlüssel zu öffnen.

    Da kommen 3 Mann und tüten das Ding ein und dann isse Weg =O . Dauert keine Minute :huh:

    Tja, siehst du. Und genau einer davon bin ich. Und dennoch schreibe ich, dass ich gerne eine Alarmanlage mit Ton hätte.... wie paradox ;)

  • Gegen Diebstahl naja..


    Aber es hält Leute (auch Kumpels) ab sich mal eben auf die Kiste zu setzen.. zumindest beim zweiten mal. :)


    Gruß, Jörg

    Na das macht man ja sowieso nicht, da kann chronischer Zahnausfall bei raus kommen wenn man an den falschen gerät....genauso wie rumfingern...kann auch sowas auslösen....also nur gucken nich anfassen;)

  • Gegen Diebstahl naja..


    Aber es hält Leute (auch Kumpels) ab sich mal eben auf die Kiste zu setzen.. zumindest beim zweiten mal. :)


    Gruß, Jörg

    Also ich habs schon gehabt: in einem Café gesessen und Kiste davor geparkt, plötzlich Alarm, ich direkt raus, sehe grade noch einen hektischen Mann mit Kleinkind "Ich hab nur Mal mein Kind sitzen lassen". :cursing: Gehts noch?


    Dafür auf Fortbildung gewesen und Motorrad vorm Hotel geparkt. Ich selbst habe den Alarm nicht gehört, aber andere aus dem Hotel (mehrere Kursteilnehmer und eine Angestellt) und haben 2 Männer stiften sehen. Danach durfte ich dann doch im Hof parken. ;)

    Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
    Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
    Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.

  • Bei amerikanischen Modellen war die Sirene meist nicht eingebaut. Aber ab mindestens 12 waren schon alle Kontakte da (hinter dem Sicherungskasten). Einfach einstecken und gut iss.