Funktionstüchtigkeit mit 4 von 5 Derby Cover Schrauben

  • Hallo zusammen,


    Grande Malheur - mir ist gestern der Kopf einer Schraube vom Derby Cover abgerissen. Trotz Einhaltung des erforderlichen Drehmoments ;( Die Werkstatt hat dank Corona geschlossen um das Problem ggf. zu lösen.


    Meine Frage daher: Ist es kritisch mit 4 von 5 Schrauben zu fahren (unten links fehlt) ?

  • Wenn ich sie ohne weiteres raus bekommen würde wäre alles fein - hab Ersatz Schrauben - geht aber leider nicht. Muss man wohl mit einem Schraubenausdreher/Linksdreher dran und davor habe ich etwas Respekt bzw Angst mir das Gewinde kaputt zu machen.


    Stehen lassen wäre natürlich die beste Lösung. Aber wer weiß schon wie lange Corona noch geht. Habe momentan nicht das Gefühl, dass es da um Wochen geht und ich euch muss ich ja nicht erzählen, dass stehen lassen da weh tut.


    Dicht ist dicht - korrekt - ich vermute (!) auch mit 4 ist sie dicht. Ich vermute auch, dass wenn diese Annahme nicht stimmt ich maximal sehe, dass ein bisschen Öl raus kommt. Viel passieren kann aber nicht.

    Primär möchte ich meine zweite These bestätigt haben 🙃


    ... oder jemand ausm Frankfurter Raum will mir das Problem gegen ne Kiste Bier lösen. Das wäre natürlich die beste Lösung

  • Exakt. Wirklich nur eine Mini-Kante.
    Auf dem Bild sieht es aus, wie wenn es da was zum greifen gibt aber tatsächlich ist es eigentlich nur die Kante die man oben sieht die übersteht.

  • mpunktmayer Versuch es mal mit einem Meißel und Hammer an der Bruchstelle, der Meißel sollte aber scharf sein und vorher mit WD40 einsprühen und ziehen lassen!


    dort ansetzen mit dem Meißel und mit leichten Schlägen versuchen zu lösen.

  • Wenn ich sie ohne weiteres raus bekommen würde wäre alles fein - hab Ersatz Schrauben - geht aber leider nicht. Muss man wohl mit einem Schraubenausdreher/Linksdreher dran und davor habe ich etwas Respekt bzw Angst mir das Gewinde kaputt zu machen.

    Da brauchst Du keine Angst haben. Es wird ja ein kleines Loch in die abgebrochene Schraube gebohrt und darin frißt sich dann der Linksausdreher fest. Dos originale Gewinde bleibt unberührt. Einweichen mit WD40/ Cramba oder so ist sicher hilfreich.


    PS: Die Aktion mit Hammer und Meißel würde ich mir bei einem Gußgehäuse gut überlegen.


    Micha

  • Ich habe gehört der Werkstatt Betrieb soll trotz Corona am laufen bleiben

    ... da habe ich auf meine eMail eine andere Antwort bekommen. Ggf. arbeiten die aber auch die zugesicherten Aufträge nur noch ab und "vermeiden" zusätzliche Kontakte darüber hinaus.

    Da brauchst Du keine Angst haben. Es wird ja ein kleines Loch in die abgebrochene Schraube gebohrt und darin frißt sich dann der Linksausdreher fest. Dos originale Gewinde bleibt unberührt. Einweichen mit WD40/ Cramba oder so ist sicher hilfreich.

    ... ich denk ich werd es am Wochenende mal versuchen - wird schon schief gehen :)

  • du könntest auch mit einem Dremel oder sowas einen Schlitz reinfräsen

    und dann ebenfalls versuchen die Reste rauszudrehen


    gut anwärmen um den Schraubenkleber zu lösen

    ... hatte ich auf erst überlegt allerdings braucht der schlitz schon schon eine gewisse (minimale) Tiefe damit ich da mitm Schraubendreher greifen kann. Da der Bruch nahezu Plan mit dem Gehäuse ist würde ich wohl damit auch das Gehäuse aussenrum anschneiden...

  • Die Meißel&Hammer-Variante hatte ich Mal einem Motor auf Anraten meines alten Herrn (der sowas gelernt hat) versucht. Hätte ich sein lassen sollen. Lieber, so lange der Stumpf noch in Ordnung ist, anbohren und mit einem Ausdreher, viel Wärme und genauso viel Gefühl da ran gehen. Dass Du augenscheinlich Schraubensicherungsmittel verwendet hast, macht die Angelegenheit nicht grad einfacher.


    TIPP #1: Ich benutze für den Kupplungsdeckel meines TwinCam nie das volle Drehmoment laut Werkstatthandbuch und auch keine Schraubensicherung. Mit 7Nm ist er ebenfalls dicht und ich habe ihn auch noch nicht verloren.


    TIPP #2: Keine verchromten Schrauben verwenden! Erstens fangen diese im Antrieb meist schneller an zu rosten als verzinkte/passivierte Schrauben und zweitens fressen sie sich im Aluminium sehr gerne sehr fest.

    Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
    Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
    Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.

  • TIPP #1: Ich benutze für den Kupplungsdeckel meines TwinCam nie das volle Drehmoment laut Werkstatthandbuch und auch keine Schraubensicherung. Mit 7Nm ist er ebenfalls dicht und ich habe ihn auch noch nicht verloren.


    TIPP #2: Keine verchromten Schrauben verwenden! Erstens fangen diese im Antrieb meist schneller an zu rosten als verzinkte/passivierte Schrauben und zweitens fressen sie sich im Aluminium sehr gerne sehr fest.

    zu 1: Die Sicherung wurde mit ausgeliefert ... leider ... deswegen hab ich nicht tiefgreifender drüber nachgedacht. Hilft bei der Sicherung nur Wärme oder tut es auch WD40 ? Oder gleich ne Kombi ?


    zu 2: Es handelt sich um schwarze Schrauben... keine verchromten.

  • zu 1: Vermutlich nur Wärme. Aber mehr durch die Materialdehnung als durch Verflüssigung des Sicherungsmittels. Schließlich soll es ja auch bei heißem Motor sichern. ;)


    zu 2: War von mir allgemein gemeint.

    Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
    Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
    Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.

  • Die Schraubensicherung ist für Wärme ausgelegt.

    Oder meinst du, der Motor bleibt beim fahren kalt?

    Außerdem hat er gesagt, es steht fast nichts über und das Drehmoment hat auch gepasst.

    Meine Motorradlaufbahn:
    Herkules Kl 50 SE, Honda XL 250 S, Honda XL 500 S, BMW R 650, BMW R 100 RS, Honda XBR 500, Yamaha FJ 1100, Harley Street Bob.

  • Die Schraubensicherung ist für Wärme ausgelegt.

    Oder meinst du, der Motor bleibt beim fahren kalt?

    Außerdem hat er gesagt, es steht fast nichts über und das Drehmoment hat auch gepasst.

    Der Schraubensicherungslack an diesen Schrauben ist so ausgelegt, dass man die auch ohne Hitzeeinwirkung losschrauben kann. Das kann ja nicht hochfest sein. Natürlich sichert das auch noch bei Hitze. Aber Hitzeeinwirkung ist das einzige was Schraubensicerhungslack gängig machen kann. Auf dem Bild sehe ich noch einen Gewindegang, den man vielleicht mit einer guten Spitzzange greifen könnte. Vielleicht ist es aber eine optische Täuschung.

    10NM sollte m.E. kein Problem für diese Schrauben sein, es wundert mich halt, das die damit schon abreissen.

    Alles war nur ein gutgemeinter Vorschlag meinerseits.

    Welche konstruktive Lösung könntest du denn anbieten ?

  • Wie Troy schon vorgeschlagen hat:

    Vorsichtig anbohren und mit dem Linksdreher raus drehen.

    Wenn man die passende Ausrüstung hat und diese auch beherrscht, könnte man auch mit einem Schweißpunkt eine kleine Schraube aufsetzen.

    Mit der sollte sich das auch ausdrehen lassen.

    Meine Motorradlaufbahn:
    Herkules Kl 50 SE, Honda XL 250 S, Honda XL 500 S, BMW R 650, BMW R 100 RS, Honda XBR 500, Yamaha FJ 1100, Harley Street Bob.

  • Das wird wahrscheinlich funktionieren, wenn man das Werkzeug zur Hand hat. So ein Linksdreher ist ja nicht so teuer. Wir haben bei uns im Ort so einen Motorinstandsetzer, der kann sowas auch. Das wäre auch eine Alternative zur Harleywerkstatt (oder kleine Dreherei, etc.). Da würde ich hinfahren, bevor ich mir das Werkzeug kaufe. Die machen sowas oft für ein Trinkgeld.

    Allerdings würde ich es trotzdem vorher mal mit einer Spitzzange versuchen. Vielleicht klappt das ja. Wie gesagt auf dem Bild sieht es so aus, als wenn da noch etwas greifbar wäre. Oder wie Butcher schon sagte, kann man mit eine spitzen Körner (oder Minimeißel) und vorsichtigen Schlägen versuchen, ob sich die Schraube bewegt. Ein Loch bohren kann man immer noch.

  • Loch für Ausdreher bohren geht am besten, wenn die Bruchfläche noch glatt und intakt ist. Kommt natürlich immer auf die persönlichen Möglichkeiten an.


    Für einen Ausdrehversuch würde ich keine Spitzzange nehmen, sondern eine Zange mit der ich höhere Klemmkräfte übertragen könnte, z.B. eine sehr stramm eingestellte Gripzange oder eine Wapu-Zange. Und natürlich gut anwärmen.

    Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
    Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
    Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.

  • Passende neue Metallbohrer (soll ja nicht schon an stumpfen Bohrern scheitern), passende Linksdreher und ein Windeisen liegen bereit. Samstag Vormittag werde ich das Thema in Angriff nehmen. Ich werde berichten.

  • ... da habe ich wohl die Ursache gefunden. Während die original Schrauben mit 9-12Nm angezogen werden, sind die Schrauben beim Original HD schwarzen Cover nur mit 3-4Nm anzuziehen 🥴


    ... lerne: manchmal lohnt sich auch bei banalen Sachen das „Handbuch“ lesen

  • Drehmoment ist was für Luschen....man muss das im Gefühl haben..

    Im Prinzip ja, aber dieses Beispiel zeigt ja wie speziell das sein kann. Wenn man nicht weiß, dass die Schrauben nur mit 3-4NM angezogen werden dürfen, wird man die von Hand auch zu stark anziehen. Es macht also Sinn zumindest mal in das Handbuch oder Anleitung reinzugucken um zu prüfen, ob ein relativ hohes oder niedriges Anzugsmoment erforderlich ist. Durch diese Angaben ist der Hersteller aus dem Schneider, wenn die Schraube abreisst.

    Und gerade bei so kleinen Werten kann man sich leicht verschätzen. Dafür ist das Zeug zu teuer.

    Die Schrauben für das schwarze Cover sind wohl sehr empfindlich.

    Ich habe das verchromte Cover und dort ist kein spezielles Drehmoment in der Montageanleitung angegeben.

  • Passende neue Metallbohrer (soll ja nicht schon an stumpfen Bohrern scheitern), passende Linksdreher und ein Windeisen liegen bereit. Samstag Vormittag werde ich das Thema in Angriff nehmen. Ich werde berichten.

    schön mittig ankörnen, wenn du nicht passendes hast tut es auch ein Stahlnagel (die schwarzen) Für das Bohren direkt links schneidende Bohrer besorgen. https://www.ebay.de/i/37227612…JEEAQYASABEgLONfD_BwEWenn Du Glück hast kommt die damit schon raus.

  • 4Nm sind fürn Arsch. Ich würde schauen, dass ich anständige Schrauben bekomme und einen Kleks schwarzer Farbe draufmachen.


    Es gibt auch schwarze Edelstahlschrauben. Muss man halt suchen.