Beiträge von ebi

    In Normalfall haben Blinkerbirnen 12 Volt/21 Watt


    Wenn er nun nur 12 Volt / 10 Watt verbaut hat, dann denkt sein Blinkrelais das eine Birne kaputt ist und blinkt entsprechend schneller.


    Ist ein wenig wie fischen im Trüben, aber da würde ich jetzt erstmal nachsehen bevor man weiter macht.


    Gruß
    ebi

    Sehe ich genauso, beim Auto der gleich Mist... Bremsbeläge hinten wechseln bei VW? Einfach so? Fehlanzeige, es muss per Diagnosegerät der Stellmotor der Motorbremse zurückgefahren werden... :roll: Was für ne Scheiße, echt das ist doch nur noch Abzocke, die Liste kann übrigens beliebig erweitert werden...
    Das Shovel nun das nonplusultra ist würde ich auch nicht behaupten, fahre ja selbst eine, aber mittlerweile ist man ja bei den neuen Kisten völlig aufgeschmissen wenn da mal was dran ist.
    In der Pampa mal liegenbleiben kann ja dann echt lustig werden, da hilft einem ja niemand mehr weiter außer der freundlich HD-Dealer bzw. es kann einem ja niemand mehr helfen.


    Egal wie, die Entwicklung gefällt mir nicht und ich kann mich so langsam aber sicher mit der Factory nicht mehr identifizieren. Eine Harley an der man nicht mehr selbst schrauben kann oder darf... wo gibt´s denn sowas?


    Wird Zeit das Hobby an den Nagel zu hängen...

    Und ich verstehe nicht wie es in der heutigen Zeit überhaupt möglich ist, eine ECU BCM oder was auch immer, durch einen primitiven Kurzschluss (der jederzeit mal passieren kann) zu schrotten. :shock:
    Das ist einfach nicht normal und für mich nicht nachvollziehbar. Zumal es ja der Factory sicher in den letzten 100 Jahren nicht entgangen sein dürfte, das ihre Harleys gern mal umgebaut werden.
    Dazu gehört ein primitiver Blinker/Rücklichtumbau einfach dazu, das ist doch das erste was sich (fast) jeder gleich mal umbaut.
    Wenn man nun einen Kurzschluss fabriziert wird die u.U. ECU geschrottet???


    Ganz ehrlich, da muss man seitens der Factory einfach mal Vorsatz unterstellen, sowas baut man heutzutage Kurzschlussfest. (wenn man das will, aber es bringt einem ja kein Geld)


    Dieses ganze Thema HD wird mir immer suspekter, es wird immer mehr darauf hingearbeitet das man nichts mehr selber schraubt oder schrauben kann, sondern alle arbeiten in deren Hochglanzwerkstätten verrichten lässt... für mich ist das nichts, gefällt mir nicht, man wird nur abgezockt.

    Laber laber laber...


    Kein Laden muss nach Weihnachten die ganzen Klamotten zurücknehmen, machen sie aber trotzdem... ist mir schon klar, wenn man immer stur Paragrafen reitet, dann bringt es sicher nichts. Deswegen schrub ich ja auch KULANZ und nicht Garantie oder Gewährleistung.


    Und aus meiner Sich, sicher auch aus der Sicht einiger Mechaniker oder Meister bei HD, ist es schon ein mehr als gravierender Unterschied ob ich 5400 oder 54.000 drauf habe, das verändert die Sachlage erheblich.


    Gut das selbst HD sich oftmals kulant zeigt! Diesen Spielraum hat jeder Dealer.

    Weil sich der Kupplungskorb nur im Leerlauf dreht und somit, falls Lager defekt, Geräusche macht. Legt man im Stand einen Gang ein, bleibt der Korb stehen und macht entsprechend keine Geräusche mehr.


    Gruß
    ebi

    Warum der Kollegen nicht mehr km auf die Uhr bekommen hat ist sekundär und ich wage zu bezweifeln das der Krümmer reißt weil sie wenig gefahren wurde.
    So ein defekt bei 5400 km ist schlichtweg nicht akzeptabel. Da muss HD ran und nachbessern, ich würde die Wände hochgehen wenn die sich weigern würden.

    Habt ihr auch nach dem abschalten der Zündung einen Moment gewartet? Es dauert nämlich eine gewisse Zeit bis die Elektronik in den Ruhe Modus schaltet, dann geht der Strom noch mal deutlich runter.

    Bei 111mA Ruhestrom ist ja dann nicht alles bestens... :roll:


    Selbst wenn deine Batterie randvoll ist, ist sie bei dem Fehlerstrom spätestens nach 4 Tagen so leer das sie nicht mehr anspringt, wahrscheinlich sogar noch eher.


    Also, Fehler nach wie vor vorhanden.

    Da kann dir niemand einen Tipp geben, was für den einen perfekt ist, passt für den anderen überhaupt nicht. Du musst es probieren, nicht nur 2 - 3 mal ein Stück fahren, sondern eine ganze Weile, erst dann kannst Du sicher sagen es passt oder nicht. Tipps von anderen sind hier komplett sinnlos.


    Gruß
    ebi

    Ist dto. die Abkürzung von dito?? Ich frag ja nur weil du sonst immer meterlange Romane schreibst und hier ist dir der eine Buchstabe zu viel??? :boys_lol: :lol27: :rofl2a:

    XL ist Sportster, kann mir nicht vorstellen das es passt. Zumal das Baujahr ja auch überhaupt nicht passt!


    Gruß
    ebi

    Zündschloss !


    Das Gegenstück sitzt im Normalfall im vorderen Rahmendreieck. ;-)


    Ok, bei der 2014er sitzt es unterm Tacho...

    21" Felge, 21" Speichen, Und natürlich einen 21" Reifen braucht man. Dann das Rad der Bob einfach von den 19" auf die 21" umspeichen lassen, neuen Reifen aufziehen lassen, das war´s dann auch schon. Der Fender der Bob passt auch für die 21" Felge.


    Gruß
    ebi

    Ja, das macht auch keinen Sinn es nicht zu erlauben. ;-) Wie gesagt, nur die Klemmen an den Kabeln fest zu machen reicht wahrscheinlich nicht aus, deswegen klackert nur der Magnetschalter, macht dem Bike aber nichts aus.

    Locker mal die 2 Muttern am Krümmer und demontiere den Endschalldämpfer, dann richte den Krümmer durch drehen und anlegen so aus das es passt. Der Krümmer ist ja flexibel gelagert und kann in verschiedenen Positionen festgezogen werden.
    Ich hatte eine ähnliche Krümmeranlage und wenn ich die nicht erstmal sauber ausgerichtet habe, sah es auch so aus.
    Also, Dämpfer ab, Krümmer am Zylinder lockern und ausrichten, dann festziehen. Dein ESD sieht auch so aus als ob er hängt, die ganze Anlage ist also nicht richtig angebaut.


    So sah meine aus:


    [BBvideo 425,350]

    [/BBvideo]

    Getriebeöl hat einen Innensechskant.


    Also, Innensechskant rauf und den Drehmo auf leicht handfest einstellen und los geht´s... :mrgreen:

    Ich bin nicht grundsätzlich dem Öl gegenüber skeptisch! ;-) Ich streite auch nicht ab das es Öle in verschiedenen Viskositäten gibt, die wirken sich dann natürlich auch im Schaltverhalten unterschiedlich aus.
    Aber muss ich die wirklich so oft wechseln? Darum ging es mir.
    Es gibt ja sogar Leute die jährlich Ihr Getriebeöl wechseln! ;-) :mrgreen:

    Erst recherchieren, dann Behauptungen aufstellen. ;-) Ich kann mich an solche Aussagen von mir nicht erinnern. Aber habe dazu was gefunden:


    http://forum.street-bob-forum.de/post201625.html#p201625


    und hier:


    http://forum.street-bob-forum.de/post277869.html#p277869



    Normalerweise halte ich mich aus solchen Diskussionen auch raus, da ich wirklich davon überzeugt bin das wir, bzw. einige von uns, einen regelrechten Kult mit dem Öl betreiben.
    Manche Öle sind so teuer das man vermuten könnte sie sind mit Gold versetzt.
    Ich nehme ganz normales Öl mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis, und ganz sicher wechsel ich nicht schon wieder nach 5000km.


    Am ADAC hat man es ja kürzlich erst gesehen, die sind alle manipuliert und ganz sicher mischt da die Ölindustrie bei Öltests kräftig mit drin rum.

    Das Ding ist zwar schon alt, aber die Sache ist bekannt. Es gab immer mal wieder gute Erfindungen (Ölfilter) die einen Ölwechsel, zumindest in den vorgeschriebenen Intervallen, überflüssig machten, das wird aber schnell von der Industrie im Keim erstickt. Warum wohl?


    Die Menschheit will verarscht werden. ;-) :mrgreen: