Beiträge von w.kempf

    Eines sollte man beim Thema Mapping nicht unterschlagen und zwar die Motortemperatur.

    Die Dinger sind ab Werk wegen der Abgasnormen halt elends mager eingestellt, wird bei den ganz Neuen nicht anders, eher schlimmer sein und laufen halt recht heiss.


    Mit dem Mapping lässt sich hier einiges erreichen und Ölkühler haben die Neuen zum Glück ja schon ab Werk:)

    Schon seltsam:(

    Die meisten Rostklagen sind die Baujahre oberhalb 2010. hab selber ne 09 und die ist wie aus dem Ei gepellt.

    Auch Besitzer der älteren Bobs scheinen kaum Grund zur Klage zu haben.


    Scheint, als habe Harley da ziemlich Kosten zulasten von Qualität gespart.

    Bei den Batterien ists ja das gleiche Bild. Meine Night Rod Batterie ist immer noch die erste, also 12 Jahre alt und die Bob Batterie ist auch noch die erste, also 7 Jahre alt.

    Muss BobKing leider zustimmen, hab eine solche Erfahrung mit dem Suzuki Jeep meiner Frau auch machen müssen :(:(:(

    Auch wenn die Antworten von den Kollegen für dich etwas rotzig rüberkamen, Recht haben sie aber doch. ;-)


    Wenn du im Schrauben ungeübt bist und nicht sicher bist, woher das Öl überhaupt kommt, würde ich wirklich die Finger davon lassen und nix "verschlimmbessern".


    Eine Zylinderkopfdichtung wechseln und bei den Kipphebeln und den Stösseln nix falsch zu machen, erfordert schon etwas Erfahrung.


    Das soll jetzt kein Herabsetzen sein, ich selbst würde die Sache bei mir auch lieber einer guten Werkstatt überlassen.

    Also ich hab sowohl bei der Night Rod als auch bei der Switchback den Original LED Scheinwerfer verbaut.
    Die Bob hat noch eine normale Funzel.
    Der Unterschied zur Bob ist schon riesig, der Preis halt leider auch.
    Muss dazu aber sagen, dass ich den Rod Scheinwerfer am Black Friday in den USA extrem günstig bekommen habe und den 7" Scheinwerfer für die Switchback hat mir ein Arbeitskollege aus einem Räumungsverkauf aus England billig besorgt.


    Zu den Billigteilen kann ich leider nix sagen, ich würde halt nach einem Schnäppchen Ausschau halten

    Hab einen Arbeitskollegen, der in der Auto-Tuningscene sehr aktiv ist.


    Was der mir gesagt hat, lässt sich auch aufs Mopped übertragen.
    Bei ihnen in der Fahrzeugkontrolle werden von der Polizei mehrere Hebel angesetzt um dem Fahrer die Weiterfahrt zu untersagen:


    1.Sicherstellung zum Beweis der Manipulation.


    2.Unterstellung von Vorsatz, weil bewusst die Auspuffanlage manipuliert wurde oder eine Illegale verbaut wurde


    3.Das veränderte Auspuffgeräusch entspricht nicht dem Wert, der für die Betriebserlaubnis massgeblich war


    4.Es wird unterstellt, dass sich das Abgasverhalten auch verschlechtert hat, daher Punkt 1 zur Überprüfung der Werte.


    Wie gesagt, das stammt aus dem Auto Bereich, kann aber sicherlich in der Art auch auf Motorräder übertragen werden.

    Big Twin bezeichnet allgemein die Harley Motoren ab 1200 cc Hubraum aufwärts.


    Twin Cam bezeichnet die besondere Bauart, in diesem Fall dass der Motor 2 Nockenwellen hat. Bis zum Erscheinen des TwinCam hatten die Big Twins nämlich nur eine Nockenwelle.

    Bin mir nicht ganz sicher, glaube aber, dass es mechanisch manuell verstellbare Anlagen für die Euro 4 Norm gar nicht mehr gibt.


    Also nur noch die elektrische Klappensteuerung ;-)

    Ich glaube du hast Euro4 und E4 verwechselt ;-)
    Das E4 ist die Kennung des Landes, indem die Zulassung des Bauteils für Europa erfolgt ist.
    Wenn ich mich richtig entsinne steht die 4 für Niederlande, die 1 für Deutschland.

    Nein passt nicht.
    Erst 2006 wurden die Rahmen der Dynas umfangreich geändert und sind bis zum Ende der Baureihe 2017 dann gleich geblieben.


    Somit gibt es nur wenige Teile, die von den "vor 2006" Modellen passen

    Wichtig ist vor allem, dass du das Ganze spannungsfrei anbaust. Damit meine ich, erst mal alle Schrauben lose lassen und dann vorsichtig festziehen und schauen, dass weder am Zylinderkopf noch an der Top/Krümmer Verbindung irgendwelche Verspannungen auftreten.


    Das ist dann schon mal die halbe Miete ;-)

    Ich geh mal fest davon aus, dass der Sitz nicht passt.


    Das ähnliche Problem und viele Anfragen gabs doch schon bezüglich den "vor 2006" Modellen und den "ab 2006" Modellen. Da haben Teile wie Sitzbank oder Tank auch nicht gepasst, da die Rahmen geändert wurden.

    Das hast du dir quasi selbst beantwortet, teuer meist besser, billig Sch......


    Ein vernünftiger Kompromiss wäre, die über einen Werkzeughandel die benötigten Grössen zu bestellen, da die Sets meist viel Zeug enthalten, was du in 100 Jahren nicht brauchst.


    Da du aus Meersburg kommst, wäre z.B die Firma Eisen-Auer oder der Werkzeughandel Jöcker in Singen eventuell eine gute Adresse.


    Gruss vom See
    Wolfgang

    Was schwebt dir da für ein Tank vor?
    Ein glatter Tank nur eben eine grössere "Olive" dort wieder ein Tank im Stil der Lowrider mit Dash in der Mitte?

    Zitat von robo

    Ist ja auch keine Dyna mehr, und eine Softail hatte noch nie Vibrations.


    Und genau da liegt bei dieser Diskussion das Problem ;-)
    Als 2006 die Street Bob auf Anhieb so erfolgreich war, hat alles gemeckert, dass es bei den Softtails nicht ebenso ein günstiges Einsteiger/Basismodell gibt.


    Die neue Bob ist jetzt genau das, hatte letzte Woche Gelegenheit, ganz kurz ne Runde auf dem Teil zu drehen und muss sagen, dass der Softtailrahmen der Company jetzt endlich was taugt.
    ABER: Es ist halt eben keine Dyna sondern eine Art "Softtail Standard"


    Wer Softtails mag, wird mit dem neuen Rahmen und dem M( Motor sicherlich glücklich werden (vorausgesetzt die Öl, Temperatur und Getriebe/Primärprobleme in den US Foren sind nur Einzelfälle)


    Wer auf die Dynas steht, ist gut beraten, sich noch schnell einen Vorführer oder eine gute Gebrauchte zu schnappen ;-)


    Was hat stört, ist der Name. Die Company hat einfach Erfolgsnamen der Dyna Reihe jetzt auf Softtails übertragen. Allerdings ist das nix neues, schliesslich hat die sportliche und potente Street Rod der V-Rod Familie ihren Namen auch schon an die billige hergestellt und aussehende 750 Indienharley abgeben müssen.

    Ein guter Beitrag von District Officer ;-)


    Klar, dass an Neuem immer erst mal rumgemault wird, ich hatte ja auch nur Bedenken angemeldet, dass Harley eine ganze Baureihe so einfach rauswirft.
    Wer keine Softtailrahmen mag und nicht auf Sporty oder Tourenbomber steht, hats jetzt halt schwer.


    Und der M8 hat halt nun mal seine Kinderkrankheiten.


    Übrigens zu dem Kumpel von meinem US Kollegen, über dessen Ölprobleme ich schon hier im Forum geschrieben habe. Harley ist Geschichte, er hat sich ne grosse Indian zugelegt.


    Was ihm dabei besonders gefällt ist laut seiner Aussage die bessere Verarbeitung und die 5 jährige Garantie ohne Aufpreis.


    Wie gesagt, der Markt wird zeigen ob wir nur nostalgieversessene Heulsusen sind :biggrinn: :biggrinn: :biggrinn:

    Das einzige, was ich bei den neuen Softtail Modellen bemerkenswert finde ist, wie sich der Kreis schliesst.


    Wie manchen bekannt ist, hat die Company das Softtail Fahrwerk nicht erfunden sondern nur die Patente übernommen. Das Fahrwerk gab es Jahre zuvor schon für Shovel Modelle und der Customizer, welcher die Dinger erfunden hat, baute bei den ersten Modellen das Federbein auch im Oberzug ein, so wie jetzt bei den aktuellen Rahmen.