Beiträge von Hardy SE14

Ab sofort gibt es Informationen zum 18. Street Bob Meeting. Ihr findet alle Hinweise dazu im Forum sowie im Meeting-Bereich.

    Vielleicht komme ich mit meinem Gewicht von 80 +/- 2 Kg mit den original Dämpfern ja auch schon klar. Da sollte sich doch was rausholen lassen..?!

    Ich habe meine Bob Ende Oktober gekauft, bin nur einmal für ca. 2 Std gefahren,

    Dann fahr doch erst mal ein paar richtige Touren und schau wie du mit den Originalen klar kommst.

    Ich liege etwa in deiner Gewichtsklasse und fahre die Originalen seit über 50000 KM. Klar geht es noch besser (fahre noch ne Reiseenduro) aber ich fahre auch mit der Bob problemlos 8 Stunden.

    Der Stellmotor arbeitet ungefähr im Bereich zwischen 40 und 70 km/h.

    Du solltest bei etwa 40 km/h hören wie der Auspuff leider wird und bei 70 wieder lauter. Dann sollte alles ok sein.


    Hier im Forum wird es gerne gesehen wenn man sich kurz vorstellt bevor man um Hilfe bittet.

    Ob überhaupt eine Lebensdauer von 6 Jahren bei der 103er erreicht werden kann ist die Frage.

    Die Originalbatterie hat 7 Jahre gehalten, der Ersatz (nicht Original) 1 Jahr und die aktuelle von Luise hält seit 1 1/2 Jahren.

    Ich lade einmal im Monat ein paar Stunden bis sie voll ist. CTEK Kabel mit Stecker ist an die Batterie angeklemmt Dann muss ich nur den Stecker einmal einstecken und ein paar Stunden später wieder rausziehen. Das ist wirklich kein Aufwand.

    Frag doch mal deinen TÜV-Prüfer. Es ist oft besser sich vor dem An-/Umbau mit dem Prüfer darüber zu unterhalten was er unter welchen Bedingungen einträgt. Wenn Prüfer A etwas problemlos einträgt muss das bei Prüfer B oder C nicht genauso reibungslos funktionieren.

    Wenn du nicht Erstbesitzer bist hat ihn vielleicht ein Vorbesitzer abgebaut. Braucht man ja nur, wenn man das passende Ladegerät hat.

    Schau doch einfach mal an den Batteriepolen ob da Kabel angeklemmt sind, die du nicht zuordnen kannst. An deren Ende sollte dann der lose Stecker zu finden sein.

    Der Topf ist für meine Street Bob 2012 freigegeben da mach ich mir keine Sorgen…

    Ist ein leidiges Thema da muss man wohl durch wenn man etwas Akustik bei fahren haben will…

    Stilllegen werden die bestimmt nicht wen paar dB drüber oder ?! :) ne mengelkarte war doch früher auch ne Option…

    DU bist dafür verantwortlich, dass DEIN Motorrad die gesetzlichen Bestimmungen einhält. Wenn die Lautstärke zu hoch ist ist sie zu hoch - auch wenn die Bauteile eine Zulassung haben. Dann wird man zwar keinen Vorsatz unterstellen können, wie z.B. bei Fahrt ohne oder mit modifiziertem DB-Killer, aber es ist ein Mangel.

    Wie der Kontrollierende dann darauf reagiert ist so unterschiedlich wie Menschen nun mal sind. Der Eine verteilt ne Mängelkarte, der nächste verweigert die Weiterfahrt. Auch wenn du später mit Rechtsbeistand nachweist, dass die Maßnahme überzogen war hast du vor Ort erst mal ein Problem und der Kontrolleur das Sagen. Viele Polizisten haben recht wenig Ahnung was sie da kontrollieren, manche sind extra dafür geschult und wissen genau was sie tun; besonders wenn sie in den speziellen Motorradkontrollstellen eingesetzt sind und dort auch noch die technischen Möglichkeiten wie z.B. Messgeräte vor Ort haben.

    Hm okay verstehe. Macht Sinn da bin ich mir echt unschlüssig welche von denen in frage kommen , das blöde ist auch man kann keine vergleiche irgendwo ziehen oder sich die Dinger live anhören :D

    Was für eine habt ihr den ? Und auf was für ein Bike :)

    Wenn man zu Harleytreffen oder den Bekannten Motorradtreffunkten fährt kann man auch verschiedene Anlagen live probehören. Das ist deutlich besser als online Soundfiles.

    Wenn du keine Infos über zum Verkauf anstehende Harleys aus dem Bekanntenkreis bekommst sind die Verkaufsportale schon nicht schlecht. Das ist halt momentan die gängigste Art. Allerdings solltest du da eine zeitlang die Preise studieren um ein Gefühl dafür zu bekommen.

    Viele Preise sind absolut überzogen.

    Zubehör wird oft zu hoch in den Preis eingerechnet.

    Harley, die schon lange inseriert sind würde ich mit Vorsicht betrachten.

    Sind alle Anbauteile eingetragen/ mit e-Nummer?

    Ist es ein deutsches/EU-Modell?

    Ist die Maschine verbastelt oder gut umgebaut?

    Wie viele Vorbesitzer?

    Unfall?

    ……


    Alternativ lohnt es sich einmal bei den Händlern vorbeizuschauen. Dort zahlst du dann zwar mehr, hast aber Gebrauchtgarantie und Jemand, den du bei falschen Verkaufsangaben besser greifen kannst.

    Generell ist es ratsam Geduld und einen kühlen Kopf zu bewahren. Irgendwann taucht die passende Maschine auf. Die Bob, die du jetzt gefahren hast reizt, weil du sie „kennst“ und jetzt unbedingt haben willst. Wenn du die nächste schönere, neuere gesehen und gefahren hast siehst du das vermutlich mit ganz anderen Augen.


    Viel Erfolg und willkommen im Forum

    Hallo Armin,

    was die bisherigen Beiträge dir wohl sagen wollten:

    Es wird hier gerne gesehen, das man zuerst Hallo sagt und sich kurz vorstellt bevor man um Hilfe bittet.

    Dann sollte die Infowelle losrollen.


    Gruß

    Hardy

    Hallo zusammen.Fahre ein Dyna Street Bob 2016 mit Original Speichen Felgen in 17 und 19 Zoll .Da mir speichenfelgen nicht so zusagen ,will ich auf Alu Felgen wechseln .Welche Möglichkeiten gibt es ,ohne viel Aufwand.Von anderen Harley Modellen oder neuen M8 Street Bob .Haut raus .

    Danke

    Aktuell werden welche auf Kleinanzeigen angeboten.


    Gerade bei #Kleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

    https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/harley-davidson-softail-street-bob-m8-standard-m8-16x3-19x2-5/2495021898-254-6231?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

    Jetzt meine Frage: Warst du schon einmal ohne Beanstandung beim TÜV mit dem Lenker?

    Der TüV alleine hilft bei einer Kontrolle nicht. Da zählt der aktuelle Zustand des Fahrzeuges. Und wenn dort der Lenker beanstandet wird ist es ein Mangel. Der TüV bestätigt nur den ordnungsgemäßen Zustand zum Zeitpunkt der Abnahme (dabei kömnte der Lenker übersehen werden), Wenn du mit frischem TüV nach Hause fährst und dann die nicht zugelassenen Teile anbaust hast du im Falle einer Kontrolle auch schlechte Karten.

    Naja, ich hab zu den beiden vorgenannten Posts einen anderen Wissensstand.


    Nach EU-weiter Regelung und deutschem AGB-Recht muss der Hersteller akzeptieren, dass innerhalb der Garantiezeit zum Beispiel die Inspektion oder eine Unfallreparatur in einer freien Werkstatt gemacht wird. Voraussetzung ist, dass dort nach Herstellervorschrift gearbeitet wird. Dann darf der Hersteller die Garantieleistung nicht mit der Begründung verweigern, dass diese Arbeiten in einer freien Werkstatt durchgeführt wurden.

    HD kann höchstens bei Kulanz-Sachen dann strikt sein…..

    Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Recht haben und Recht bekommen ist nicht immer das Gleiche.

    is halt HD, Preis sind ans Zahnwälte-Klientel angepaßt...

    Vergleiche auch mal die Ersatzteilpreise US vs. DE


    Erstinspektion Yamaha XSR700, 315,- € münchner Preis

    Suzuki ist auch nicht viel günstiger als HD. Es sind hier allgemein eher die Markenwerkstätten. Hängt vlt. auch damit zusammen, dass sie seitens der Hersteller recht anspruchsvolle Vorgaben erfüllen müssen um das Firmenimage richtig zu präsentieren. Showroom, Werkstatt, Vorführmodelle, Ladengrösse… wollen finanziert werden. Meine freien Schrauber haben eigene Gebäude und statten die so aus wie sie wollen. Der HD-Schrauber arbeitet zudem nur mit seiner Frau, ohne weiteres Personal. Werbung? „Wozu? Schau dich doch mal um. Die Werkstatt ist voll!“

    Heute die 48000er Inspektion nach HD/Vorgabe und neuer Vorderreifen für zusammen 475,-€ beim freien Schrauber. Da kann man nicht meckern. HD hat stolze Preise

    Viel wichtiger ist wie DU den Klang findest. Geschmäcker sind verschieden und wo der Eine mit Miller voll zu frieden ist muss es beim Nächsten mindestens Kess Tech sein. Ein Soundfile ist auch nur bedingt mit dem Liveklang der Anlage zu vergleichen.