Leistungsabfall nach Inspektion (16.000er)

  • Hallo Leute,


    hab die Harley zur Inspektion gebracht (16.000er), zusätzlich wurde beim Termin Standlicht zu den Bullets verlegt.

    Nach der Inspektion ist aufgefallen, dass die Maschine beim Beschleunigen nicht mehr so zieht wie vorher.


    Bis 2.000 Umdrehungen ist die Beschleunigung wie gewohnt und normal, dann fällt die Leistung ab. Es ist nicht, dass der Anzug weg bleibt, es ist vielmehr so, dass die Leistung weeeesentlich langsamer gesteigert wird bis zu dem punkt bei ca 3.000 Umdrehungen, dann zieht sie wieder wie gewohnt, wenn auch etwas weniger flott.

    Womit kann das Zusammenhängen?

    Zündkerzen? Luftfilter? Wurde bei der Inspektion getauscht.


    Und: kann es dem Motor schaden?


    Danke für jede Art von antwort, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht zu passen scheint.

    Grüße! Jakob

  • Jakob23

    Hat den Titel des Themas von „Leistungsabfall nach Inspektion (2013er)“ zu „Leistungsabfall nach Inspektion (16.000er)“ geändert.
  • Ich glaube es liegt an den Anschlüssen der Zündkerzen. Die vordere Zündkerzenkappe war recht locker, hab sie abgenommen und wieder draufgedrückt (rastete mit einem Plopp ein).

    Bin dann heute 120 km gefahren, zu beginn alles super, als ich kurz vor zuhause war, wieder das gleiche phänomen.

    Kennt das Problem jemand?